DIE VERBRANNTEN DICHTER Lesung / Ausstellung / Installation

DO 04.04.2019 – Einlass 19 Uhr – Eintritt frei
Kulturbetrieb ZAPPA (Schwäbisch Gmünd)

DIE VERBRANNTEN DICHTER
Lesung / Ausstellung / Installation

Einlass 19 Uhr – Start der Lesung 20 Uhr (ca. 1h) anschließende Diskussion

Limitierte Besucherzahl, um Reservierung wird gebeten unter:
Telefonisch: 07171-1840629 oder
per Mail: hallo@kulturbetrieb-zappa.org

Carlos Steybe wird am Donnerstag 04.04.2019 im Kulturbetrieb ZAPPA in Schwäbisch Gmünd das Buch “Die verbrannten Dichter” (Text von Jürgen Serke, Bilder von Wilfried Bauer, Verlag Beltz & Gelberg, 1977) vorstellen. Dieses Buch, das von Poeten, Dichtern und Autoren erzählt, die während der Nazi-Zeit verfolgt und auch in Konzentrationslagern ermordet wurden, und deren Bücher öffentlich verbrannt worden waren, begleitet Carlos Steybe schon seit Langem. Angesichts der rechtspopulistischen Bewegungen in ganz Europa hat dieses Buch für ihn neue Bedeutung gewonnen. Er wird Auszüge aus dem Werk verschiedener Autoren vorlesen und die Künstler kurz vorstellen.
Parallel gibt es zu einigen Künstlern aus dem Buch eine kleine Ausstellung bzw. werden einige Biografien präsentiert und einige Ausgesuchte etwas intensiver beleuchtet. Die kleine Ausstellung kann vor und nach der Lesung im ZAPPA in Augenschein genommen werden.

Carlos Steybe ist 60 Jahre alt, lebt in Waldau bei Schwäbisch Gmünd, arbeitet hier als Schreinermeister, ist ein großartiger Koch und gleichzeitig auch Mitglied im Gmünder Kunstverein Sandtogether e.V.. Er hat lange in Colorado, USA gelebt, dort seine Erfahrungen als Deutscher Ausländer gemacht. Er hat dort sein Psychologie-Studium abgeschlossen und wird von seiner persönlichen Konfrontation mit dem Judentum erzählen.

Die Collage zum Artwork des Events stammt von Vreni Krieger.

Dieses Projekt findet statt im Rahmen der Kampagne „Pro Solidarität & Vielfalt“ der Kulturschaffenden Gmünds. #provielfaltsolidaritaet